Lebenslauf

Privat:
Geboren und aufgewachsen in Oberösterreich (Enns, Stadt mit dem ältesten erhaltenen Stadtrecht Österreichs), zum Psychologie-Studium in die Steiermark gezogen, seit etwa drei Jahrzehnten in der Oststeiermark. Vieles gemacht, probiert, gesehen, verworfen, erkannt, aufgegeben, beschlossen …

Beruflich:
Habe mir durch viele Jahre Berufserfahrung umfassende Feldkompetenz in Einrichtungen der Sozialpsychiatrie, Pädagogik und Sozialpädagogik erworben, unter anderem in drei Leitungspositionen, das Curriculum Klinische und Gesundheitspsychologie (BÖP) abgeschlossen (keine Listeneintragung angestrebt, da ich gerne mit voll handlungsfähigen Erwachsenen arbeite). Daher auch meine dreijährige Fort- und Weiterbildung zum Coach (EASC) und Supervisor (EASC). Weiters erfolgte die individuelle Anerkennung der Wirtschaftskammer als gewerblicher Lebens- und Sozialberater (ohne sportwissenschaftliche und Ernährungsberatung).

Dies und das…

Ein bisschen Musik?
„Benson Arizona“ von John Carpenter, Bill Taylor und John Yager aus dem SciFi-Klassiker „Dark Star“:
Und noch zwei meiner liebsten Sätze:
„Kaum macht man’s richtig, schon klappt’s!“
„Der Fehler ist immer dort, wo man zu letzt sucht!“

Epilog

An M.

Der du meine Wege mit mir gehst,
Jede Laune meiner Wimper spürst,
Meine Schlechtigkeiten duldest und verstehst –
Weißt du wohl, wie heiß du mich oft rührst?

Wenn ich tot bin, darfst du gar nicht trauern.
Meine Liebe wird mich überdauern
Und in fremden Kleidern dir begegnen
Und dich segnen.

Lebe, lache gut!
Mache deine Sache gut!

(Joachim Ringelnatz)

 

 

„Wir stehen selbst enttäuscht und seh’n betroffen / den Vorhang zu und alle Fragen offen.“ (Berthold Brecht: „Der gute Mensch von Sezuan“)

Fliege